• Home
  • Aktuelle Informationen zum CoronaVirus

Aktuelle Informationen zum CoronaVirus

Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Liebe Patientinnen und Patienten,

alle Maßnahmen der Bundesregierung zielen darauf ab, die Verbreitung der Coronavirus-Erkrankung (COVID-19) zu verlangsamen und das Gesundheitssystem vor einer Überlastung zu schützen. Das bedeutet, dass sowohl die Krankenhäuser als auch die Rehabilitationskliniken weiterhin alle Patienten versorgen.

Wir als Unternehmensgruppe halten uns selbstverständlich in vollem Umfang an die von der Regierung vorgegebenen Regeln.

Die medizinisch stationäre Rehabilitation stellt einen wichtigen Teil der Behandlungskette in der Gesundheitsversorgung dar. So werden nötige Anschlussheilbehandlungen nach erfolgten Operationen im Akuthaus sowie bereits geplante Reha-Maßnahmen selbstverständlich weiterhin von unseren Kliniken durchgeführt, auf Wunsch auch mit Begleitperson. Patienten, die bereits im Hause sind, durchlaufen weiterhin ihre reguläre Rehabilitation und erhalten die entsprechenden Therapien.

Zum Schutz unserer Patientinnen und Patienten haben wir alle notwendigen Vorsichtsmaßnahmen ergriffen. Dazu zählen umfangreiche Hygienemaßnahmen und die Einhaltung aller Schutzregeln.

Durch maximale Schutz- und Präventionsmaßnahmen soll bereits im Vorfeld eine mögliche Ausbreitung unterbunden werden. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind dahingehend vollumfänglich geschult. Zu ihrem eigenen Schutz darf die Klinik nur in begründeten Vorfällen mit den entsprechenden Schutzmaßnahmen von Externen betreten werden (Krankentransporte, ärztl. Notdienst). Bitte haben Sie deshalb Verständnis, dass die Klinik bis auf Weiteres für Besucherinnen und Besucher nicht zugänglich ist.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.

Wir heißen Sie herzlich willkommen bei uns!

Allerbeste Grüße 

Ihr

Michael Poschmann

Geschäftsführer der WESSEL GRUPPE

Weiterlesen

FAQ- Die wichtigsten Fragen und Antworten

Gibt es eine Ausgangssperre während meiner Zeit in der Kurpark-Klinik?

Innerhalb der Kurpark-Klinik können sie sich frei bewegen, um bspw. Ihre Anwendungen wahrnehmen zu können. Es ist Ihnen auch weiterhin möglich, die Klinik über einen gesonderten Eingang zu verlassen. Beachten Sie bitte die lokalen Bestimmungen beim Aufenthalt im Freien. Diese können Sie für Bad Nauheim hier abrufen: https://www.bad-nauheim.de/corona

Im Ort haben gegenwärtig Geschäfte zur Versorgung von Lebensmitteln geöffnet.

Darf Ich mein Zimmer verlassen ?

Ja, selbstverständlich dürfen Sie ihr Zimmer verlassen. Darüber hinaus haben Sie sogar die Möglichkeit, Bad Nauheim zu erkunden. Es liegt uns am Herzen, dass Sie auch in dieser schwierigen Situation einen erholsamen Aufenthalt bei uns haben.

Welche Freizeitaktivitäten stehen mir während meines Aufenthalts in Bad Nauheim zur Verfügung?

Außerhalb der Klinik lädt Sie bei dem sonnigen Wetter der Kur-, Goldstein- und Südpark zu einem Spaziergang an der frischen Luft ein. Im Ort selbst haben Geschäfte für Sie geöffnet, damit Sie sich in Ihrer freien Zeit versorgen können.
Daneben steht Ihnen unser Freizeitangebot zur Verfügung, das an die besondere Situation angepasst ist. Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.kurpark-klinik.com/patienteninformation/freizeitangebot/

Welche Geschäfte haben während der Kontaktsperre geöffnet?

Nach aktuellen Informationen der Stadt Bad Nauheim haben insbesondere folgende Geschäfte für Ihre Versorgung geöffnet: Wochenmärkte und der Lebensmitteleinzelhandel, Drogerien, Sanitätshäuser, Banken und Sparkassen, Apotheken, Poststellen, Tankstellen, Reinigungen, Blumenläden und Trinkhallen. Bitte informieren Sie sich über weitere Angebote hier: https://www.bad-nauheim.de/corona

Habe ich die Möglichkeit, Kontakt zu meinen Angehörigen aufzunehmen?

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der gegenwärtig eingerichteten Kontaktsperre ein Zutritt zur Klinik nur für Patientinnen und Patienten möglich ist. Der Kontakt zu Ihren Angehörigen bleibt Ihnen aber nicht verwehrt, denn Sie können über digitale Wege mit Ihren Liebsten zu kommunizieren. Dafür stellen wir Ihnen vor Ort einen kostenlosen High Speed Zugang ins Internet über W-LAN zur Verfügung, der auch auf Ihrem Zimmer funktioniert.

Steht mir der Fahrdienst weiterhin zur Verfügung?

Unser interner Fahrdienst holt Sie auch gern weiterhin ab. Um für Sie das Risiko einer Infektion so gering wie möglich zu halten, desinfizieren wir regelmäßig unsere Fahrzeuge. Zusätzlich transportieren wir nur noch maximal einen Patienten und eine eventuelle Begleitperson pro Fahrt. Weitere Informationen zu unserem Fahrdienst finden Sie auf unserer Seite: https://www.kurpark-klinik.com/patienteninformation/fahrservice-anfahrt/

Ist die Nahrungsversorgung während meines Aufenthalts gesichert?

Zu Ihrer eigenen Sicherheit servieren wir während der Kontaktsperre die Mahlzeiten auf den Zimmern. Damit minimieren wir das Risiko einer Infektion.

Finden therapeutische Maßnahmen überhaupt statt?

Selbstverständlich werden weiterhin alle medizinisch notwendigen Therapien durchgeführt. Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen und deshalb haben wir Konzepte entwickelt, wie wir Sie vor dem Coronavirus schützen können, ohne Sie in Ihrer Rehabilitation einzuschränken.

Muss ich mir wegen COVID-19 Sorgen um den Erfolg meiner Reha machen?

Da insbesondere alle medizinisch notwendigen Therapien ausgeführt werden können, ist aus unserer Sicht der Erfolg Ihrer Rehabilitation nicht eingeschränkt. Auch in dieser schwierigen Situation kümmern wir uns um Ihr Wohlbefinden.

Welche Hygienemaßnahmen trifft die Klinik zu meinem Schutz?

In der Klinik werden zahlreiche Konzepte unseres Qualitätsmanagements umgesetzt, die eine Ausbreitung des Coronavirus verhindern. Im Kern achten wir dabei vor allem auf eine exakte Einhaltung der Desinfektionsvorschriften. Die Kurpark-Klinik verfügt über das MRE Siegel, welches hohe Standards zur Prävention von multiresistenten Erregern auszeichnet. Mehr Informationen: https://www.kurpark-klinik.com/uberuns/qualitaetsmanagement/

Wie kann ich als Patient die Hygienemaßnahmen unterstützen?

Wir sind Ihnen sehr dankbar, wenn Sie einfache Handlungsempfehlungen des Robert Koch-Instituts umsetzen, um die Ausbreitung des Coronavirus zu einzuschränken.
Die drei wichtigsten Ratschläge sind:
– Nießen in die Armbeuge
– Vermeiden von Händeschütteln
– Regelmäßiges Händewaschen, mind. 30 Sekunden

Diese Seite teilen, mailen oder drucken