Krankheitsbilder & Ziele

Indikationen

Indikationen

Unsere Rehabilitationsmaßnahmen sind darauf ausgerichtet, Ihnen entsprechend Ihrer Krankheit eine umfassende Behandlung zu kommen zu lassen.

Indikationen:

  • Krankheiten des Herzens und des Kreislaufs
  • Erkrankungen der Lunge und der Luftwege
  • Nieren- und Hochdruckkrankheiten und Zustand nach Nierentransplantationen
  • Stoffwechselkrankheiten (wie z.B. Diabetes, Fettstoffwechselstörung, Übergewicht, Osteoporose)
  • Erkrankungen und Zustand nach Operationen an den Verdauungsorganen
  • Adipositas

ZIELE DER REHABILITATION IN DER INNEREN MEDIZIN

Dabei hat die Rehabilitation von Patienten mit internistischen Erkrankungen nicht nur die Funktionsverbesserung des erkrankten Organs zum Ziel, sondern berücksichtigt auch die Folgen im Gesamtorganismus des Patienten. Denn die Erkrankungen eines einzelnen Organs können auch zu Funktionsstörungen anderer Organe führen.

Unser erklärtes Ziel ist es, mit unserem Behandlungsangebot und Ihrer aktiven Mithilfe ein erneutes Auftreten der Krankheit zu verhindern und Sie möglichst schnell wieder fit für Ihren Alltag zu machen. Die Ziele im Einzelnen sind:

  • Beschwerdefreiheit oder bestmögliche Linderung der Beschwerden, Verbesserung von Organfunktionsstörungen und Risikominderung für Folgeereignisse (erneuter Herzinfarkt oder Schlaganfall, Herz- oder Nierenschwäche)
  • Steigerung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit zum Erhalt der Selbstständigkeit im Alltag und/oder der Arbeitsfähigkeit
  • Vermeiden von Invalidität oder Pflegebedürftigkeit und Wiedererlangung der Selbstständigkeit durch Verbesserung der physischen und psychischen Stabilität
  • Fördern der aktiven selbstständigen Krankheitsbewältigung und Steigerung der Eigenmotivation durch ein breites Angebot an Informationsveranstaltungen, Vorträgen, Seminaren und Schulungen
  • Förderung der Unabhängigkeit und der Eigenverantwortung durch Selbstkontrolle und Selbstmanagement (insbesondere von Blutzucker, Blutdruck und Blutgerinnung)
  • Verbesserung oder Beherrschung der krankheitsbedingten Ängste oder Depressionen

ZURÜCK