Therapien der Inneren Medizin – Rehaklinik in Hessen

Individuell dosiertes Bewegungstraining und intensive Patientenschulungen stehen im Vordergrund unseres Behandlungsansatzes. Wir wollen Sie dazu befähigen, „Experte“ Ihres eigenen Körpers zu werden, um Ihre Lebensqualität trotz Krankheit zu verbessern.

Innere Medizin – Therapiebereiche unserer Rehaklinik

  • leitliniengerechte medikamentöse Therapie mit dem Ziel der bestmöglichen Funktionsverbesserung, Schmerzlinderung und Verringerung der Risikofaktoren nach dem Motto „So viel wie nötig, so wenig wie möglich!“
  • individuell angepasste Krankengymnastik und medizinische Trainingstherapie
  • vielfältiges Bewegungs-, Ausdauer- und Kraft-Training zur Stärkung des Herz-Kreislaufsystems
  • unsere Rehaklinik in Hessen (Bad Nauheim) bietet ein umfangreiches Angebot an physikalischer Therapie und Ergotherapie
  • ganzheitliches Programm zur allgemeinen Gesundheitsbildung mit dem Ziel, eine gesunde Lebensstilführung zu erlernen
  • breites Schulungsprogramm mit

1. Arztvorträgen

1. Arztvorträgen

Wir gehen davon aus, dass es über den stationären Aufenthalt hinaus für Ihre Genesung entscheidend davon abhängt, ob wir Sie für eine aktive Mitarbeit beim Therapieprozess gewinnen können.

Aufklärung, Beratung und gesundheitsförderndes Verhaltenstraining sind daher die Inhalte unserer Schulungsprogramme.

Speziell im Fachbereich Innere Medizin werden folgende Vorträge angeboten: Bluthochdruck, Zuckerkrankheit, Übergewicht und hohe Blutfette, optimale Bewegungstherapie

2. Diätunterricht

2. Diätunterricht

Gesund und lecker: Essen und Zubereiten

Die Wichtigkeit gesunder Ernährung ist den meisten Menschen bewusst. Häufig scheitert es jedoch an der Umsetzung. Unser Diätassistentinnen-Team bietet Ihnen umfassende Informationen und konkrete Schulungen in unserer Lehrküche.

Sie üben ein, wie Sie durch einige Änderungen Ihr Ernährungsverhalten umstellen können. So lernen Sie die Speisen gesünder oder an Ihrer Erkrankung orientiert zuzubereiten, ohne das der Genuss verloren geht. Denn gesundes Essen schmeckt und ist einfach und schnell zu kochen.

So können Sie mit Hilfe der gesunden Ernährung Ihren Therapieerfolg zu Hause weiter stabilisieren.

Lesen Sie mehr auf der allgemeinen Seite Ernährungsberatung.

3. psychologischer Betreuung, Raucherentwöhnung

3. psychologischer Betreuung, Raucherentwöhnung

Psychologie

Zentrale Ziele

Die psychologische Arbeit in der internistischen Fachklinik wendet sich an Patientinnen und Patienten mit begleitenden psychischen Problemen.

Insbesondere ist hier an Ängste, Panikattacken, Traumatat sowie Depressionen zu denken. Diese können durch die akute Erkrankung bzw. die medizinische Behandlung entstanden sein. Sie können aber auch wie beispielsweise der Bluthochdruck das Entstehen der Erkrankung begünstigt haben. Psychische Störungen sind als Risikofaktoren im kardiologischen Bereich häufig.

Die psychologische Behandlung verfolgt das Ziel, die Heilungs-und Erholungsprozesse sowie die Langzeitprognose zu verbessern. Wie die Unterstützung im Einzelnen aussieht, hängt vom subjektiven Erleben des Patienten ab, also davon, wie er sich selbst fühlt.

Begleitpersonen können in der Kurpark-Klinik ebenfalls psychologische Angebote in Anspruch nehmen, denn auch sie müssen die Belastungen durch die Erkrankung mitverkraften und bewältigen.

Im Einzelnen

  • Krankheitsbewältigung: Verarbeitung belastender/traumatischer Erfahrungen durch die Erkrankung, Abbau von Ängsten und Hilflosigkeit
  • Förderung von Autonomie und Wohlbefinden
  • Aufbau positiver Lebensperspektiven und Bewältigungsmuster
  • Umgang mit neuen Grenzen, mit Stress und Überforderung
  • Verhaltensveränderungen im Hinblick auf eine gesündere Lebensweise

Zur Anwendung kommen

  • Beratende und psychotherapeutische Einzelgespräche, Krisenintervention
  • Entspannungstraining (Progressive Muskelrelaxation, Autogenes Training, Vorstellungsübungen)
  • Schmerzbewältigung
  • Nichtrauchertraining
  • Motivationsförderung
  • Informationsangebote
Lesen Sie mehr zur Progressiven Muskelrelaxation.

Erfahren Sie mehr

4. Beschäftigungstherapie

4. Beschäftigungstherapie

Beschäftigungstherapie

Unser oberstes Ziel bei der Auswahl der Freizeitangebote besteht in der Steigerung der Lebensqualität des Patienten. Denn nicht nur die medizinischen Betreuungen, sondern auch die psychische Verfassung des Patienten trägt in einem extremen Maße zur Genesung und der Steigerung der Lebensqualität auch nach der rehabilitativen Maßnahme bei.

In der Kurpark-Klinik werden daher verschiedenste Aktivitäten angeboten.

Lesen Sie mehr auf der allgemeinen Seite Freizeitangebote.

5. Ergotherapie

5. Ergotherapie

Übungen des täglichen Lebens

Die Ergotherapie widmet sich dem praxisnahen Training von Alltagsfunktionen, um so die größtmögliche Selbstständigkeit zu erhalten oder wiederzuerlangen.

Dazu gehören Verbesserung von Grob- und Feinmotorik, Koordination und Sensibilität sowie die Förderung von Wahrnehmung und kognitiven Leistungen. Bei onkologischen Patienten aus dem Bereich der Urologie oder Inneren Medizin liegt der Schwerpunkt auf:

  • Lauftraining
  • ADL Training (Anziehtraining) auf Grund von Bewegungseinschränkungen in Folge von Schmerzen

Bei Patienten mit Erkrankungen des Nervensystems wie z.B: Apoplex, Morbus Parkinson, Kognitives Hirnleistungsdefizit

Therapiekonzept

  • Bewegungsanbahnung nach Bobath
  • Funktionelle Übungsbehandlung
  • Sensibilitätstraining
  • Hilfsmittelberatung

Unverzichtbar in der Ergotherapie ist ein interdisziplinärer Austausch mit anderen medizinisch - sozialen Fachrichtungen wie: Ärzten, Physiotherapie, Psychotherapie, Psychologen usw.

6. Sozialberatung

6. Sozialberatung
In unserer Rehabilitationsklinik für Innere Medizin in Hessen (Bad Nauheim) werden schwerpunktmäßig Patienten mit Herz- und Kreislauferkrankungen, Nieren- und Hochdruckkrankheiten einschließlich dialysepflichtiger Patientinnen und Patienten nach einer Nierentransplantation behandelt. Ein weiterer Schwerpunkt unserer Rehabilitationsklinik liegt in der Behandlung der sogenannten Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes mellitus, Fettstoffwechselstörungen, [glossary]Osteoporose[/glossary] und Übergewicht. Insbesondere Patienten mit „schwer einstellbarem“ Diabetes mellitus und Bluthochdruck werden bei uns umfassend betreut. Wir verfügen über eine langjährige Kompetenz in der Durchführung von Anschlussheilbehandlungen bei Patienten nach einem Herzinfarkt und einer Herzoperation. Durch die Nähe und die jahrzehntelange Kooperation mit dem Herzzentrum der Kerckhoff-Klinik vor Ort gewährleisten wir Ihnen größtmögliche Sicherheit bei der frühzeitigen Aufnahme nach einem operativen Eingriff. Unser ganzheitlicher Behandlungsgrundsatz verfolgt neben der Funktionsverbesserung des erkrankten Organs auch die bestmögliche Alltagstauglichkeit und die Teilhabe am Berufs- und Sozialleben. Für jeden Patienten werden individuelle Rehabilitationsziele vereinbart und hierfür ein auf ihn abgestimmtes Therapiekonzept zusammengestellt. In unserer Rehabilitationsklinik für Innere Medizin können alle [glossary]AHB[/glossary]- und Reha- Maßnahmen auch bei [glossary]Hämodialyse[/glossary]- oder Peritonealdialysepatienten durchgeführt werden.

ZURÜCK